web-Zeitkapsel-mit-Ulf-Bodenhagen-Dr.-Dorothee-Stapelfeld-und-Falko-Drossmann-2-495x400

Neuigkeiten

Land in Sicht! Festland feiert Grundsteinlegung.

Festliche Stimmung im künftigen Quartier Baakenhafen in der HafenCity Hamburg: Am Freitag, 29. März, hatte Hamburg Leuchtfeuer zur Grundsteinlegung für das Projekt Festland geladen – und zahlreiche Gäste kamen, um diesen Anlass gebührend zu feiern.

Als Festredner hoben Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, sowie Falko Droßmann, der Bezirksamtsleiter von Hamburg Mitte, und der Geschäftsführer von Hamburg Leuchtfeuer, Ulf Bodenhagen, die besondere Bedeutung und Einzigartigkeit des Projekts hervor. Dr. Josef Bura, erster Vorsitzender des Forum gemeinschaftliches Wohnen e.V., übermittelte in seinem Grußwort die Glückwünsche des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

„Es soll ein Haus werden, in dem Menschen ein Betreuungsangebot finden, das Versorgungssicherheit bei maximaler Selbstbestimmung ermöglicht“, fasste Ulf Bodenhagen die Kernidee des Projekts zusammen. Festland eröffnet jungen chronisch kranken Menschen zwischen 18 und 55 Jahren eine bessere Lebensperspektive: eine eigene, rollstuhlgerechte Wohnung und eine bedarfsangepasste Betreuung durch die Hausgemeinschaft und professionelle Pflegedienste. Gleichzeitig ist das Wohnprojekt in die Entwicklung des neuen Quartiers Baakenhafen eingebunden, in dem – auch aufgrund des hohen Anteils an öffentlich geförderten Wohnflächen – viele soziale Initiativen präsent und aktiv sind.

Für Festland, das bereits 2017 vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg als „Wegbereiter der Inklusion“ ausgezeichnet und 2018 für den Deutschen Engagementpreis nominiert wurde, sind die nächsten Meilensteine bereits in Sicht: Das Richtfest ist für Dezember 2019, die Eröffnung für Herbst 2020 geplant.

 

Das Video zur Grundsteinlegung (Autoren: Martin Steimann, Peter u. Lucas Lewandowski)

 

 

 

Bildnachweis: Hamburg Leuchtfeuer gGmbH

Fachpublikation erschienen

Informationsbroschüre

Nur noch online verfügbar.

Landkarte der Modellprojekte

Serviceportal „Zuhause im Alter“

Broschüre „Länger zuhause leben“