Lebensort-Vielfalt-am-Suedkreuz_Berlin_Ansicht

Projekttitel

Lebensort Vielfalt am Südkreuz – zusammen leben, zusammen älter werden

Projektträger

Schwulenberatung Berlin gGmbH

Projektstandort

Berlin – Bezirk Schöneberg

Kurzbeschreibung

Im Stadtumbaugebiet am Bahnhof Südkreuz in Berlin plant die Schwulenberatung Berlin gGmbH ein generationsübergreifendes und interkulturelles gemeinschaftliches Wohnprojekt. Der „Lebensort Vielfalt II“ wird in einem siebengeschossigen Neubau Platz für rund 70 barrierefreie Wohnungen, darunter eine Pflege- und zwei therapeutische Wohngemeinschaften, für großzügige Gemeinschaftsräume und vielfältige quartiersoffene Angebote bieten.

Bei Konzipierung und Umsetzung des Projekts kann die Schwulenberatung Berlin auf ihre Erfahrung am bereits seit 2012 bestehenden „Lebensort Vielfalt“ in Berlin-Charlottenburg zurückgreifen. Dabei wird am Südkreuz ein besonderer Fokus auf der Begegnung der Generationen und Kulturen liegen.

Das Wohnangebot richtet sich vor allem an alleinstehende schwule Senioren, aber auch an ältere lesbische Frauen, an Trans- und Inter-Menschen sowie an jüngere LSBTI-Menschen. Je nach Unterstützungsbedarf stehen den Mieterinnen und Mietern u.a. ein ambulanter Pflegedienst, therapeutische Betreuung und soziale Beratung zur Seite. Zudem ist eine Beschäftigungstagesstätte für LSBTI Menschen mit psychischen Beeinträchtigung – mit und ohne Fluchthintergrund – vorgesehen.  Diese professionellen Dienstleistungen werden ergänzt durch ehrenamtliches Engagement wie beispielsweise dem Besuchsdienst des „Netzwerk Anders Altern“ der Schwulenberatung.

Nachbarschaftliches Miteinander soll aber nicht nur nach innen, sondern explizit auch nach außen gelebt werden: Eine Kindertagesstätte und ein Gastronomiebetrieb mit angegliedertem Kiez-Veranstaltungsraum stehen für ein offenes, allen Bevölkerungsgruppen im neu entstehenden Quartier zugewandtes Haus. So soll die Kiez-Jugend am Abend und Wochenende einige Kita-Räume für ihre Aktivitäten nutzen können und sich die Gastronomie plus „Kiez-Raum“ zu einem lebendigen Kiez-Zentrum entwickeln.

Das ausführliche Konzept kann hier heruntergeladen werden.

Bildnachweis:  roedig.schop architekten

Rechtsform:

gGmbH

Anzahl Wohneinheiten:

69, v.a. 1-2-Zimmer-, einige 3-5-Zimmerwohnungen, alle barrierefrei, einige rollstuhlgerecht

Wohnungsgrößen von-bis:

ca. 30 - 100 m², die Wohngemeinschaften ca.150m², die Pflegewohngemeinschaft ca. 275 m²

Nutzfläche:

6150 m²

Wohnfläche:

4.000 m²

Anzahl Bewohnerinnen und Bewohner:

etwa 100

Altersspanne Bewohnerschaft:

25- 90 Jahre

Gemeinschaftsanlagen:

mehrere große Gemeinschaftsräume, Gemeinschafts-Dachterrassen und Garten

Sonstiges / Besonderheiten:

1 Pflege-WG (8 Plätze), 2 therapeutische WGs für LSBTI mit/ohne Fluchthintergrund (15 Plätze), 1 Krisenwohnung (3 Plätze), Beschäftigungstagesstätte

Kindertagesstätte, Gastronomie mit Kiez-Veranstaltungsraum, Büro-, Beratungs- und Gruppenräume,

angestrebt: auf LSBTI spezialisierter Pflegestützpunkt

Kontakt:

Schwulenberatung Berlin gGmbH
Niebuhrstr. 59-60
10629 Berlin

Tel. 030 233 690 70
Fax 030 233 690 98

Ansprechperson:

Marcel de Groot

www.schwulenberatungberlin.de

Email:


info@schwulenberatungberlin.de