Wohnprojekt BeTrift Niederrad, Modellgrafik

Projekttitel

BeTrift Niederrad

Projektträger

Wohngeno eG

Projektstandort

Frankfurt – Niederrad

Kurzbeschreibung

Das Neubauprojekt „BeTrift“ mit über 50 Wohneinheiten liegt zentral im Frankfurter Stadtteil Niederrad. Es ist das zweite Projekt der Wohngeno eG, deren Ziel es ist, gemeinschaftliche Wohnprojekte in Selbstverwaltung zu verwirklichen und – auch durch bewusste Öffnung in die Stadtteile – neue Impulse für das Wohnen in Frankfurt zu setzen.

Zur Projektgruppe gehören aktuell über 100 Personen: Junge und Alte, Singles, Paare und Familien mit kleinen und größeren Kindern, Menschen mit und ohne Handicap und mit unterschiedlichem sozio-kulturellen Hintergrund. Das Projekt schafft altersgerechten, barrierefreien Wohnraum und integriert – in Kooperation mit dem sozialen Träger Komm e.V. – eine betreute Wohngruppe für junge Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind.

Herz des Projekts ist der große Gemeinschaftsraum mit Küche und Zugang zum angrenzendem Innenhof im Erdgeschoss. Zusammen mit der Dachterrasse und einem großen Nutzgarten auf dem Dach bietet er viel Platz für die Selbstverwaltung, gemeinsame Aktivitäten und Kulturangebote. Das Erdgeschoss ist bewusst als (halb-)öffentlicher Raum geplant: Hier sollen ein Nachbarschaftscafé (betrieben von Menschen mit erschwertem Zugang zum Arbeitsmarkt) und eine Stadtteilwerkstatt zur Quartiersentwicklung beitragen. Ein eigens gegründeter Kulturverein ist bereits im Stadtteil aktiv.

Mitsprache, Selbstorganisation und wechselseitige Unterstützung spielen bei BeTrift eine entscheidende Rolle: Das monatlich stattfindende Plenum und verschiedenste Arbeitsgruppen (z.B. zu Architektur, Finanzen, Kultur) diskutieren und liefern Vorschläge für eine ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltige Umsetzung: kostengünstigen Wohnraum, ein klimafreundliches Gebäude und eine nachhaltige Lebensweise (z.B. Urban gardening, Sharing-Angebote wie Car-Sharing, Mitfahrgelegenheiten, etc.). Die  zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner möchten sich im Wohnalltag gegenseitig z.B. bei der Kinderbetreuung oder bei Hilfe- und Pflegebedarf unterstützen.

Rechtsform:

Genossenschaft

Anzahl Wohneinheiten:

51

Wohnungsgrößen von-bis:

28 - 140 m²

Wohnfläche:

4.078

Anzahl Bewohnerinnen und Bewohner:

107

Altersspanne Bewohnerschaft:

0-80+

Gemeinschaftsanlagen:

Stadtteilwerkstatt; Nachbarschafts-Café (Sozialbetrieb), Gemeinschaftsraum

Sonstiges / Besonderheiten:

Generationenübergreifendes Wohnen; barrierefreier/ altersgerechter Wohnraum, Integration einer betreuten Wohngruppe für junge Menschen mit 24-Stunden-Pflegeassistenz (in Kooperation mit sozialem Träger), 2 Pflegewohnungen, 1 Gästewohnung

Kontakt:

Wohngeno eG
Wittelsbacherallee 27
60316 Frankfurt

Tel. 069 7072141

Ansprechperson:

Joachim Lölhöffel

http://wohngeno.org/

Email:


vorstand@wohngeno.de